Zweitwagenregelung

So nutzen Sie die günstige Sondereinstufung

Berechnen Sie Ihren Zweitwagentarif sofort online

Wie funktioniert die Zweitwagenregelung?

Ein Überblick über die Einstufung von Zweitwagen

Über Jahre angesammelte Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) können immer nur für ein Fahrzeug genutzt werden. Hohe Schadenfreiheitsklassen machen den Beitrag für die Autoversicherung günstiger. Die gleichzeitige Nutzung für zwei Fahrzeuge ist nicht möglich. Sie haben aber das Recht von der Zweitwagenregelung Gebrauch zu machen. Die Regelung ermöglicht es, dass Sie für Ihren Zweitwagen eine Sondereinstufung bekommen. Ihre Schadenfreiheitsklasse ist damit besser als eine normale Einstufung.

Einfluss der Zweitwagenregelung auf den Beitrag

Die Einstufung für Ihren Zweitwagen kann einen enormen Einfluss auf Ihren Versicherungsbeitrag haben. Je besser Ihre Zweitwageneinstufung ist, desto günstiger werden die Versicherungskosten.

Ohne eine Sondereinstufung beginnen Pkw-Versicherungen mit einer Schadenfreiheitsklasse 0. Ihr Beitragssatz liegt hier dann in der Regel bei 100%. Bekommen Sie nun eine bessere Schadenfreiheitsklasse, müssen Sie zum Beispiel nur noch 75% oder gar 20% vom eigentlichen Beitragssatz bezahlen. Die genauen Prozentsätze unterscheiden sich bei den Versicherungsgesellschaften. Die Einstufungen für Ihre Zweitwagenversicherung können zum Beispiel so aussehen:

SF 1/2: 75%
SF 2: 60%
SF 10: 40%
SF 35: 20%

SF-Klasse bei dem Erstwagen ausschlaggebend

Wie hoch die Sondereinstufung für Ihren Zweitwagen ist, hängt von der Schadenfreiheitsklasse bei Ihrem Erstwagen ab. Je höher Ihre aktuellen SF-Klassen sind, desto höher kann auch Ihre Zweitwageneinstufung sein.

Berechnen Sie Ihre Pkw-Versicherung, dann müssen Sie dabei lediglich die Schadenfreiheitsklassen von Ihrem Erstfahrzeug angeben. Die Rabatte werden bei der Berechnung entsprechend automatisch berücksichtigt.

Übliche Zweitwagenregelung

Die übliche Einstufung für Zweitwagen erfolgt in die Schadenfreiheitsklasse 1/2 oder 2. Im Vergleich zu höheren Rabatten sind in diesen Klassen die Prozente noch relativ gering. Jedoch auf jeden Fall schon mal besser als eine Kfz-Versicherung ohne Zweitwageneinstufung.

Oftmals müssen dafür lediglich drei Voraussetzungen zutreffen:

  • Erstfahrzeug ist mindestens in SF-Klasse 1/2 oder 2 eingestuft
  • Beide Autos sind auf Sie oder auf Ihren Ehe- oder Lebenspartner zugelassen
  • Alle Fahrer haben das 23. Lebensjahr vollendet

Unabhängig von der Zweitwagenregelung können Sie auch immer die Führerscheinregelung nutzen. Dafür müssen Sie seit mindestens 3 Jahren eine gültige Fahrerlaubnis besitzen. Mit der Führerscheinregelung bekommen Sie aber nur die SF-Klasse 1/2. Anerkannt werden Führerscheine von den Mitgliedstaaten der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz. Führerscheine aus dem EU-Ausland können auf Nachfrage anerkannt werden.

Hohe Sondereinstufung mit der erweiterten Zweitwagenregelung

Hohe Sondereinstufungen für Ihren Zweitwagen erhöhen den Versicherungsrabatt. Ihr Versicherungsbeitrag verringert sich. Einzelne Autoversicherungen bieten für Ihren Pkw eine Einstufung bis zu der Schadenfreiheitsklasse 10 an. Dafür muss aber natürlich auch Ihre Erstversicherung mindestens die gewünschte Schadenfreiheitsklasse haben.

Wichtig für die erweiterte Zweitwagenregelung ist oft, dass bereits das Erstfahrzeug auch bei diesen Kfz-Versicherungen versichert ist. Über den Versicherungsrechner wird Ihre Versicherung von dem Erstwagen allerdings automatisch berücksichtigt. Die Schadenfreiheitsklasse für den Zweitwagen wird von selbst berechnet. Ein Wechsel der Erstversicherung ist dann also nicht notwendig.

Sie haben allerdings alternativ die Möglichkeit, dass Sie das Zweitfahrzeug wie den Erstwagen einstufen. Mit dieser höchstmöglichen Sondereinstufung ist es auch erlaubt, dass Sie den Erstvertrag bei einer anderen Versicherung abgeschlossen haben.

Prüfung der Zweitwagenregelung in 3 Schritten

Wenn Sie eine Kfz-Versicherung abschließen, müssen Sie auch die Versicherungsnummer des Erstvertrags mitteilen. Um die Rechtmäßigkeit der Zweitwageneinstufung zu überprüfen, fragt die Zweitwagenversicherung dann die hinterlegten Schadenfreiheitsklassen bei der Erstversicherung an.

Günstige Zweitwagenversicherungen jetzt berechnen!

Bisher keine Bewertungen.

Ihre Bewertung

Back to top