Kosten einer Zweitwagenversicherung

Zweitwagen versichern und die Kosten

Kosten für Zweitwagenversicherung online berechnen.

Wovon sind die Kosten der Versicherung abhängig?

Das ist bei der Zweitwagenversicherung ausschlaggebend

Wenn Sie einen Zweitwagen kaufen, zulassen und versichern möchten, dann sind vor allem auch die langfristigen Kosten für die Versicherung interessant. Die Höhe der Kosten hängt besonders von der Schadenfreiheitsklasse des Erstwagens ab. Denn je höher Ihre erste Schadenfreiheitsklasse ist, desto besser kann auch Ihr Zweitwagen eingestuft werden.

Hat Ihr Erstfahrzeug zum Beispiel eine Schadenfreiheitsklasse 1, dann bekommen Sie für Ihren Zweitwagen maximal die Schadenfreiheitsklasse 1. Besitzen Sie einen höheren Schadenfreiheitsrabatt, ist auch eine bessere Einstufung möglich. In Ausnahmefällen ist sogar eine Sondereinstufung wie bei Ihrem Erstwagen möglich. Solche hohen Sondereinstufungen sind aber oft nur möglich, wenn nur Sie beide Fahrzeuge alleine fahren. Kommen weitere Fahrer hinzu, sind oft geringere Zweitwageneinstufungen möglich.

Zusätzlich ist der Preis für die Zweitwagenversicherung natürlich auch von dem Fahrzeug abhängig. Also ob Sie einen Kleinwagen oder einen Sportwagen versichern. Hochpreisige Autos mit großem Motor sind im Durchschnitt teurer zu versichern als günstige Autos mit wenig PS und Hubraum.

Was kostet eine Zweitwagenversicherung?

Es ist relativ günstig einen Zweitwagen zu versichern. Je nach Versicherungsschutz sehen die jährlichen Kosten für eine Zweitwagenversicherung in etwa folgendermaßen aus:

  • Haftpflichtversicherung: 100,- bis 350,- Euro
  • Haftpflichtversicherung mit Teilkasko: 150,- bis 500,- Euro
  • Haftpflichtversicherung mit Teilkasko und Vollkasko: 200,- bis 800,- Euro

Kosten genau berechnen und Zweitwagen versichern:

5/5 (2)

Ihre Bewertung

Back to top