Zweitwagen für Fahranfänger

So versichern Fahranfänger ihr Auto als Zweitwagen

Zweitwagen und Sondereinstufung automatisch berechnen

Mit welcher Schadenfreiheitsklasse fängt ein Fahranfänger normalerweise an?

Wie viel Prozent bekommt ein Fahranfänger?

Führerscheinneulinge haben noch nicht so viel Fahrpraxis. Im Durchschnitt ist das Unfallrisiko höher als bei Autofahrern, die bereits viele Jahre unfallfrei fahren. Die Prozentsätze bei der Kfz-Versicherung sind höher und die Beiträge entsprechend teurer.

Normalerweise beginnen Fahranfänger in der Schadenfreiheitsklasse 0. Je nach Versicherung liegt der Beitragssatz dann zwischen etwa 100 und 125 Prozent. Mit einer Sondereinstufung lässt sich dieser Beitragssatz jedoch verbessern.

Sondereinstufung mit dem Vertrag eines Familienangehörigen

Sie haben bestimmt schon mal davon gehört, dass Sie Ihren Zweitwagen besser einstufen können, wenn Sie bereits einen Erstwagen haben. Bei einem Fahranfänger ist so ein Erstwagen oft aber nicht vorhanden. Trotzdem können Sie von einer Zweitwagenregelung profitieren. Viele wissen nicht, dass auch ein versichertes Fahrzeug der Ehepartner, Lebenspartner und Eltern als Erstwagen gelten kann. Das wird dann häufig als Ehegattenregelung oder als Elternregelung für den Sohn oder die Tochter bezeichnet.

Bei einer solchen Zweitwagenregelung versichern Sie Ihr Auto eigenständig als Zweitwagen. Sie werden also Versicherungsnehmer und Fahrzeughalter. Ein Vorteil dabei ist, dass Sie bereits selbstständig Schadenfreiheitsklassen ansammeln.

In dem Versicherungsvergleich geben Sie einfach unter dem Punkt „Weitere Rabatte“ an, dass ein weiterer Pkw auf Sie oder ein Familienmitglied versichert ist. Der Vergleichsrechner berücksichtigt Ihre Angaben und berechnet die bestmöglichen Sondereinstufungen. Dadurch können Sie eine Schadenfreiheitsklasse 1 bekommen, wodurch sich Ihr Beitragssatz auf ungefähr 60 bis 70 Prozent verbessert.

Wie viel kostet die Autoversicherung für Fahranfänger?

Wie teuer Ihre Autoversicherung als Fahranfänger ist, hängt letztendlich davon ab, welche Schadenfreiheitsklasse Sie nutzen können. Haben Sie bereits selbst einen Erstwagen oder können Sie von der Ehegattenregelung bzw. Elternregelung Gebrauch machen, dann sind Ihre Versicherungskosten wesentlich günstiger. Wie viel Sie zahlen, ist also von jedem Einzelfall abhängig. Nutzen Sie daher am besten unseren Tarifberechnung mit über 300 Tarifen und finden Sie so Ihre günstige Autoversicherung:

5/5 (1)

Ihre Bewertung

Back to top